November

Zuhause genießen

1
2
1

Glaspokale präsentieren Ausstecher in Form von Herbstblättern (Städter)

2

Eine alte Bratreine dient als „Display“ für feine Servietten

Beschreibung

Wenn die Abende länger und dunkler werden, laden wir uns am besten liebe Freunde ein, um gemeinsam zu feiern und zu genießen. Auf den Saisontisch kommen in dieser Zeit appetitanregende Kochbücher, geschmackvolle Accessoires für die gedeckte Tafel, exklusive Geschenke und Lektüre für Lebensgenießer.
Grundlage der Inszenierung ist eine Designserie von Salon Elfi – ein schöner Glücksfall, dass Farben und Stil so perfekt zu den winterlichen Buchcovern passen! Ergänzt wird der Tisch durch edle Gästebücher von Artebene, eine kleine Weinauswahl, passende Gläser und Servietten (beides Serax). Farblich abgestimmte Kerzen und Ausstecher in passenden Formen lassen sich zu beinahe jedem Thema finden und bilden auch hier eine schöne Abrundung.

November3   

Bei allen hier gezeigten Themenwelten ist zu beachten, dass die Ware z.T. saisonabhängig und ggf. inzwischen nicht mehr lieferbar ist – Inszenieren Sie die Idee einfach neu mit aktuellen Farben und Designs!

Die Jahreszeitenbuchhandlung

In der „Jahreszeitenbuchhandlung“ wird an festem Ort eine Präsentationsfläche geschaffen, die bis zu zwölfmal im Jahr ein völlig neues, emotional ansprechendes Bild bietet:
Ein Tisch mit wohnlicher Beleuchtung und eine zugeordnete Wandfläche mit variablen Präsentationsmöglichkeiten bilden die Bühne, auf der jeden Monat eine neue Geschichte inszeniert wird – ein typisches saisonales Thema oder ein bestimmtes Lebensgefühl, das in diese Jahreszeit passt.
Durch die kreative Kombination von Büchern und Nonbookprodukten entstehen stimmungsvolle kleine Saisonsortimente, die nacheinander am selben Ort umgesetzt werden können. Für die Kunden wird der Jahreszeitentisch zum Anziehungspunkt, der bei jedem Besuch neue Überraschungen und Inspiration verspricht.

Die farblich stimmige Komposition der Ware ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg jeder Themeninszenierung.
Die gute Nachricht: Viele Themen haben eine „natürliche“ Farbwelt! Sobald man anfängt nach Produkten zu suchen, liegen die tonangebenden Farben praktisch auf der Hand. Idealerweise spiegeln sie sich auch in den Buchcovern wieder – wie man an unseren Beispielen sehr schön sehen kann.

Die Inszenierung entstand im Rahmen der Sonderschau „Mr.Books & Mrs. Paper“ auf der Frankfurter Paperworld 2015

VIDEO

aufgenommen während der Frankfurter Paperworld 2015
von der Börsenblatt-Redaktion / Kai Mühleck.