Nonbooks auf der Frankfurter Buchmesse 2020

Gute Aussichten an neuem Standort:

Aussteller im Bereich „Papeterie & Geschenke“ können sich auf der kommenden Frankfurter Buchmesse über eine deutliche Standortverbesserung freuen, denn im Zuge der geplanten Umstrukturierung der Messe 2020 wird das Areal aller Voraussicht nach in die beliebte Halle 3.0 wechseln.  „Damit wären die Nonbooks nach fünfzehn Jahren Aufbauarbeit endlich da angekommen, wo sie von Anfang an sein sollten“, erklärt Organisatorin Angelika Niestrath. „Durch Engagement, Begeisterung und Ausdauer der Aussteller hat sich der Bereich längst vom Nischenangebot zum veritablen Publikumsmagneten gewandelt. Halle 3.0 ist der angemessene Standort.“
Im Auftrag der Frankfurter Buchmesse betreut Niestrath vor allem den Nonbook-Gemeinschaftsstand, den sie 2006 selbst ins Leben gerufen hat. Mit seiner beliebten Cafe-Bar und einer Vielfalt attraktiver Sortimente bildet der sogenannte „Nonbookmarktplatz“ den lebhaften Mittelpunkt des gesamten Areals.

Mehr zum Erfolgskonzept des Gemeinschaftsstands lesen Sie hier

2019 präsentierten dort 22 Anbieter Papeterie, Geschenke, Wohnaccessoires und andere Zusatzprodukte für den Buchhandel. Im Jubiläumsjahr 2020 können in der kollegialen Ausstellergemeinschaft voraussichtlich 28 Plätze vergeben werden – viele davon wohl an die Vorjahresaussteller, denn nach einer erfolgreichen und extrem gut besuchten Messe 2019 gibt es bereits jetzt viele Voranmeldungen. Wesentlich ausweiten wollen die Organisatoren den Gemeinschaftsstand dennoch nicht. „Das Projekt lebt von seiner familiären Atmosphäre und durchaus auch von einer gewissen Exklusivität“, weiß Angelika Niestrath. „Bei mehr als 30 Ausstellern funktioniert das erfahrungsgemäß nicht mehr optimal.“

Alternativ können Nonbookaussteller sich natürlich auch in Halle 3.0 mit einem eigenen Stand präsentieren.

Die Frankfurter Buchmesse 2020 findet vom 14.-18. Oktober statt. Für mehr Informationen und Platzreservierungen melden Sie sich gerne bei Angelika Niestrath

Bilder unten: Nonbook Gemeinschaftsstand 2019 – Gut gelaunte Aussteller und jede Menge Besucher. 2020 heißt es dann NONBOOK 3.0!

Durch die einzigartige Kombination aus internationalen Fachbesuchern und konsumfreudigen Endverbrauchern bietet die Frankfurter Buchmesse den Nonbookanbietern eine attraktive Plattform – sowohl für neue Händlerkontakte als auch für den Direktverkauf an das große Publikum. Mit dem neuen Standort dürfte sich die Attraktivität noch einmal deutlich steigern.