Katzentisch

Schönes für kleine und große Kinder

1
2
1

Lustige Tier-Lesezeichen bieten sich als Zusatzgeschenke an (United Animals)

2

Diese lustigen Tiere sind eigentlich Sitz- oder Liegemöbel (United Animals)

Beschreibung

Im urbanen Concept Store tauchen Kinder am ehesten als zu Beschenkende auf. Das coole Kinderzimmer präsentiert deshalb schöne Dinge und Geschichten im „richtigen“ Stil, von denen sich auch das erwachsene Publikum ansprechen lässt: Handverlesene Bilderbücher und Lieblingssachen, die Kinderherzen ebenso überzeugen wie designbewusste Erwachsene. Bewusst spielt die Inszenierung mit dem Gegensatz von bunten Kinderprodukten zu „unverputzten“ Möbeln im industriellen Vintage-Look.

Die Bücherwand zeigt eine absichtlich sehr überschaubare Auswahl an besonderen Bilderbüchern, aufgelockert durch die lustigen Tier-Lesezeichen und „Lesetiere“ – Das sind schon Wohnobjekte für sich.
Die Kommode aus recycelten Paletten präsentiert freche Kuscheltiere und originelle kleine Geschenke von United Animals, Kuni und Realkonsum.
Der alte Spind-Schrank gibt eine wirkungsvolle Kulisse für die Kinderzimmerlampen von colaro, die problemlos auch in die „erwachsene“ Designerwohnung passen!

Geschenkfertig abgerundet wird die Inszenierung durch die fabelhaften Grußkarten und Geschenkpapiere von Realkonsum – Spätestens da kann frau sich nicht mehr halten, selbst wenn es gerade gar kein Kind zu beschenken gibt …

Kinderschrank  Kinder-Kommode

Sortimentskonzept

Basis für diese Präsentation ist die Gesamtinszenierung der Buchhandlung als urbaner Concept Store.
Der wachsende Einfluss des Internet auf das Einkaufsverhalten verändert die Erwartungen an den lokalen Einzelhandel:
Die Kunden sind sehr gut informiert, Ziel- und Bedarfskäufe finden zunehmend online statt. Das Shoppen vor Ort wird zum Freizeitvergnügen, von dem man sich Entspannung, Unterhaltung und Inspiration für den persönlichen Lifestyle verspricht. Individualität, Qualität und Einkaufserlebnis sind die wichtigen Schlagworte.
Der Concept Store setzt daher konsequent auf einen sehr individuellen Mix aus Büchern, Papeterie, Wohnaccessoires und Geschenken für ein urbanes Publikum – erwachsen, neugierig, anspruchsvoll und mit einem relativ hohen Anteil shoppender Männer. Diesen anspruchsvollen Entdeckern bietet der Laden spannende und relevante Themen in coolem Ambiente – ohne den Anspruch eine „vollständige“ Buchhandlung abzubilden.

Conceptstore

Die Inszenierung entstand im Rahmen der Sonderschau „Mr.Books & Mrs. Paper“ auf der Frankfurter Paperworld 2014