Buchmesse 2019 – Nonbooks mit neuem, verbessertem Standort

Aussteller im Bereich „Papeterie & Geschenke“ können sich auf der kommenden Frankfurter Buchmesse über eine deutliche Standortverbesserung freuen. Nach neuesten Informationen soll das Areal dieses Jahr in den vorderen Bereich der Halle 4.0 wechseln. „Damit entspricht die Messe einem vielfach geäußerten Wunsch der Nonbookaussteller,“ erklärt Angelika Niestrath: „Am bisherigen Standort im hinteren Teil der Halle haben Papeterie und Geschenke eindrucksvoll bewiesen, dass das Thema ein echter Publikumsmagnet ist. Trotz stark eingeschränkter Sichtbarkeit ist es den Ausstellern gelungen, in ihrem Bereich bis zur letzten Minute des letzten Messetages hohe Frequenz zu erzielen. Dafür haben sie die bestmögliche Platzierung absolut verdient.“

Niestrath betreut im Auftrag der Frankfurter Buchmesse den Gemeinschaftsstand NONBOOK 4.0. Mit seiner beliebten Cafe-Bar und einer Vielfalt attraktiver Sortimente bildet der sogenannte „Nonbookmarktplatz“ den lebhaften Mittelpunkt des Areals – ein Erfolgskonzept seit mehr als 10 Jahren.

Rund 30 Anbieter präsentieren Papeterie, Geschenke, Wohnaccessoires und andere Zusatzprodukte für den Buchhandel in kollegialer Ausstellergemeinschaft. Attraktive Designmöbel von Werkhaus bieten durchdachte Präsentationsmöglichkeiten für verschiedenste Produkte und sorgen darüberhinaus für ein hochwertiges, exklusives Ambiente. Eine einladende Cafe-Bar bewirtet Aussteller und Besucher mit einer großen Auswahl an Getränken und frischen kleinen Snacks, ein engagiertes, freundliches Serviceteam unterstützt die Aussteller während der Messe – z.B. wenn in der Mittagspause eine Standvertretung benötigt wird.
Die Aussteller können zu günstigen Konditionen den nonbook.de Newsbereich nutzen. So entstehen Händlerkontakte weit über den Messetermin hinaus. Zusätzlich betreibt die Frankfurter Buchmesse gezielte Fachbesucherwerbung, Pressearbeit und vieles mehr.

Mehr zum Erfolgskonzept lesen Sie hier

Durch die einzigartige Kombination aus internationalen Fachbesuchern und konsumfreudigen Endverbrauchern bietet die Frankfurter Buchmesse den Nonbookanbietern eine attraktive Plattform – sowohl für neue Händlerkontakte als auch für den Direktverkauf an das große Publikum. Mit dem neuen Standort dürfte sich die Attraktivität noch einmal deutlich steigern – und ein weiteres Mal, wenn 2020 im Zuge der geplanten Umstruktierung der gesamten Veranstaltung ein womöglich noch besserer Standort gefunden wird …
Die Frankfurter Buchmesse 2019 findet vom 16.-20. Oktober statt. Wunschplätze auf dem Gemeinschaftsstand werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben – Wer zuerst kommt, hat die größte Auswahl.
Anmeldeunterlagen für 2019 hier downloaden

Für mehr Informationen und Platzreservierungen melden Sie sich gerne ab sofort bei Angelika Niestrath

Nonbookmarktplatz: Gut gelaunte Aussteller und kollegiale Zusammenarbeit …